Nähe zulassen, Distanz wahren

Das Studium der Sozialen Arbeit

Soziale Arbeit, das kann vieles sein: Heimkinder betreuen, Straftäter resozialisieren, Flüchtlinge beraten. Immer aber heißt soziale Arbeit, Menschen in Not zu helfen. Kein Wunder, dass der Studiengang stetig populärer wird. Aber unvorbereitet sollte man sich nicht in diesen Beruf stürzen. Tipps und Informationen zur Studienvorbereitung und dem Studium der Sozialen Arbeit an der Hochschule Hannover gibt es hier.

4 Fragen - 4 Antworten

Mit Prof. Dr. Wolfram Stender

Das Studium der Sozialen Arbeit

­

Soziale Arbeit und sozialorientierte Studiengänge nehmen seit den letzten 5 Jahren konstant an Beliebtheit zu. Für Menschen in Not eine Stütze sein und Hilfe anbieten, wo man normalerweise keine findet, lautet die Devise. Das Studium der Sozialen Arbeit in Hannover steht in einer praxisnahen Tradition, wodurch das Praxisprojekt für die Studierenden eine zentrale Lehre ist in der Arbeit mit Menschen in Not. Denn diese sind grundlegend vorbereitend im späteren Berufsfeld der Sozialen Arbeit. Viele Studierende möchten die im Rahmen ihres Studiums gesammelten Eindrücke und Erfahrungen, während ihrer Praxisprojekte nicht mehr missen. Denn Vorbereitung ist alles.