Studieren ohne Abitur

Geht nicht? Doch geht!

Normalerweise benötigt man für die Zulassung an einer deutschen Universität oder Fachhochschule das Abitur bzw. Fachabitur. Wer jetzt aber denkt, dass man ohne solch einen Abschluss nicht studieren kann, der liegt falsch: Unter bestimmten Voraussetzungen kann man an einer Universität oder Fachhochschule studieren.

Zugangsvoraussetzungen für ein Studium ohne Abitur

Du kannst fachgebunden studieren, wenn du eine mindestens dreijährige Berufsausbildung abgeschlossen hast und im Anschluss mindestens drei Jahre beruftstätig warst oder du eine Immaturenprüfung abgelegt hast.

Du hast die allgemeine Hochschulreife, wenn du einen Fortbildungsabschluss (mind. 400 Unterrichtsstunden), oder einen Abschluss als Meister/in, oder einen Abschluss als staatlich geprüfte/r Techniker/in, oder einen Abschluss als staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in hast.

Noch Fragen? Unsere Ansprechpartner helfen Dir weiter:

Studienberatung:

  • Hochschule Hannover
  • ZLB Studienberatung
  • Stammestraße 115
  • 30459 Hannover

­

Dr. Elke Fahl / Marlene Jeschke

­

Studieren ohne Abitur:

  • Hochschule Hannover (HsH)
  • Offene Hochschule / Studium ohne Abitur
  • Bismarckstraße 2
  • 30173 Hannover

­

Ester Bekierman, M.A.

Kläre für Dich, ob ein Studium in Frage kommt!

Mit den Online-Vorbereitungskursen

­

Die "Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen" bietet ihre Kurse kostenlos und interaktiv an. Das aktuelle Kursprogramm findest Du hier:

https://ohn-kursportal.de/