Vertrauen – Unsere Sehnsucht nach Gewissheit

Redaktion_Hannover.de
Nein
Ja
Nein
Zeiträume: 02.03.2017 bis 03.03.2017
von 19:00 bis 00:00 Uhr
Erster Tag: 02.03.2017
Letzter Tag: 02.03.2017

Experten diskutieren beim Herrenhäuser Gespräch über den zunehmenden Vertrauensverlust in die Demokratie am 2. März im Schloss Herrenhausen.

Keine Verknüpfung
Schloss Herrenhausen

Schloss Herrenhausen

Wir leben in politisch und wirtschaftlich unsicheren Zeiten: Nicht nur das Vertrauen in EU schwindet, auch die Demokratie ist vielerorts gefährdet. Zudem verändert die zunehmende Digitalisierung unser Wirtschafts- und Arbeitsleben – und nicht zuletzt erscheinen auch zwischenmenschliche Beziehungen immer brüchiger. Was ist heute noch gewiss und was können wir noch kontrollieren? Wenn uns Kontrolle zunehmend unmöglich erscheint, wird Vertrauen mehr und mehr zur Basis gesellschaftlicher Gestaltungsprozesse. Doch das Vertrauen in die Einschätzung von Politikern, Fachleuten und wissenschaftlichen Experten schwindet zunehmend, wie es jüngst die Brexit-Entscheidung der Briten gezeigt hat. Woher kommt also Vertrauen, wie wird es definiert und wem sollte man es entgegenbringen? Und lässt sich Vertrauen erlernen oder am Ende sogar biochemisch erzeugen?

Programm

Diskussion Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf, Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Dr. Guido Möllering, Institut für Unternehmensführung, Universität Witten/Herdecke Prof. Dr. Martin Schweer, Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie, Universität VechtaProf. Dr. Nora Szech, Karlsruher Institut für Technologie

ModerationDr. Ulrich Kühn, NDR Kultur


Schloss Herrenhausen
9.6942
52.3917
Herrenhäuser Straße 5
30419
Herrenhausen
Hannover
Niedersachsen
DE
Es wurden keine Objekte verknüpft.
PreiskategorienPreise
Eintritt frei
Einlass ab 18.15 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Kapazitäten sind jedoch begrenzt.

Veranstalter: VolkswagenStiftung
Nein
Keine Verknüpfung
Es wurden keine Objekte verknüpft.
17.06.2014 20:30
17.06.2014 22:30