Ingenieurin oder Ingenieur sein!

Was kommt nach dem Studium?

Du überlegst Ingenieurwesen zu studieren, weißt aber noch nicht so genau, wo deine Reise hingehen soll? Wir haben drei Absolventen ganz unterschiedlicher Fachrichtungen besucht. Was genau machen sie jetzt? Worauf haben sie sich spezialisiert? Wie sieht ihr Arbeitsalltag aus?

21.04.2016
1040
Bereitgestellt durch: Leibniz Universität Hannover

Der Weg unserer drei Ingenieure

­

Pablo - Der Windenergie-Ingenieur

Von 2007 bis 2011 studierte er Mechatronik (B.Sc.) in Bochum (gibt es auch an der Leibniz Universität Hannover) und machte dort bis 2013 seinen Master im Bereich Energietechnik (Energietechnik an der Leibniz Universität Hannover an der Fakultät für Maschinenbau)

Seit 2014 arbeitet er am Institut für Windenergiesysteme, der Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie der Leibniz Universität Hannover im Bereich Wind und mechanische Energieumwandlung.

­

Jonas - Der Vermessungsingenieur

Von 2004 bis 2009 studierte er Geodäsie und Geoinformatik (Dipl.-Ing., heute B.Sc. und M.Sc.) an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie der Leibniz Universität Hannover.

Seine Diplomarbeit schrieb er in Kooperation mit der Robert Bosch GmbH in Hildesheim.

Seit 2009 promoviert er am Institut für Photogrammetrie und GeoInformation an der Leibniz Universität Hannover.

­

André - Der Reifenentwickler

Von 2002 bis 2006 studierte er Computergestützte Ingenieurwissenschaften (M.Sc.) an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie der Leibniz Universität Hannover.

Von 2006 bis 2011 promovierte er ebenfalls an dieser Fakultät.

Seit 2012 ist er bei der Continental AG beschäftigt.