Geheimdienste in der Demokratie

Redaktion_Hannover.de
Nein
Ja
Nein
Zeiträume: 20.02.2018 von 18:00 bis 20:00 Uhr
Erster Tag: 20.02.2018
Letzter Tag: 20.02.2018
Nein

Prof. Dr. Wolfgang Krieger untersucht am 20. Februar im Historischen Museum Hannover die Erwartungen und Ängste der Öffentlichkeit in Bezug auf Geheimdienste.

Keine Verknüpfung
Prof. Dr. Wolfgang Krieger Seite 17

Prof. Dr. Wolfgang Krieger

Geheimdienste werden in der öffentlichen Wahrnehmung als undemokratisch und bedrohlich empfunden. Sollten sich Demokratien Geheimdienste leisten? Sind sie erforderlich, damit Regierungen relevante Informationen erhalten, um z.B. außenpolitisch besser agieren zu können?

Stehen geheimdienstliche Aktivitäten im Widerspruch zum Wesen der Demokratie – der parlamentarischen und der rechtlichen Kontrolle in offener Sitzung? Wie ist das Bedürfnis nach Geheimhaltung in Einklang zu bringen mit dem Informationsbedürfnis der Öffentlichkeit? Und wie geht die Bundesrepublik Deutschland im Vergleich zu anderen westlichen Demokratien damit um?


Historisches Museum
9.7319
52.3716
Pferdestraße 6
30159
null
Hannover
Niedersachsen
DE
Es wurden keine Objekte verknüpft.
PreiskategorienPreise
Prof. Dr. Wolfgang Krieger ist Mitglied der Unabhängigen Historikerkommission für die Geschichte des Bundesnachrichtendienstes und hat an den Universitäten in München und Marburg gelehrt.

Der Eintritt ist frei
Nein
Keine Verknüpfung
Es wurden keine Objekte verknüpft.
28.08.2017 12:43