Kunsttherapeutischer Vortrag

Redaktion_Hannover.de
Nein
Nein
Nein
Zeiträume: 24.10.2017 von 19:30 bis 21:00 Uhr
Erster Tag: 24.10.2017
Letzter Tag: 24.10.2017
Nein

Die Kunsttherapeutin Josephin Lorenz referiert über Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen mit Autismus am 24. Oktober in der Medizinische Hochschule.

Keine Verknüpfung
Buntes Chamäleon

Kunsttherapie kann Menschen mit Autismus helfen.

Aufgrund einer anderen Wahrnehmung erleben Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer Autismus-Diagnose die Welt mit den unterschiedlichsten soziale Regeln und Anforderungen als hochkompliziert. Oft entstehen daraus ausgeprägte Probleme mit der Kontaktaufnahme und Beziehungsgestaltung.

Permanente Missverständnisse und alltägliche Konflikte begleiten diese Menschen schon von Kindheit an. Ihr Potential, das in Ihnen steckt, wird vor lauter Problemen schnell übersehen.

Im kunsttherapeutischen, autismusspezifischen Setting können Kommunikations- und Konfliktfähigkeit durch dialogisches und künstlerisches Handeln und Wandeln ausprobiert und geübt werden. Versteckte Potentiale werden für den Einzelnen wieder bewusst. Kreativ sein heißt, mit spielerischer Neugier nach neuen Lösungen zu suchen. Für Menschen mit Autismus eine wichtige Grundlage, Ihren besonderen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Vortrag "Ich bin anders - Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen mit Autismus"

Im "Ich bin anders - Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen mit Autismus" in der Reihe "Künstlerische Therapien" möchte die Kunsttherapeutin Josephin Lorenz am 24. Oktober in der Medizinischen Hochschule zeigen, wie wichtig es ist von der Defizit - Orientierung zur Potentialausschöpfung gerade bei Menschen mit Autismus zu kommen.

Einführung

Eine Einführung in das Thema gibt Ruth Risse, Fachärztin für Kinderheilkunde und Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutin


Medizinische Hochschule Hannover
9.8059
52.3842
Carl-Neuberg-Straße 1
30625
Hannover
Niedersachsen
DE
Es wurden keine Objekte verknüpft.
PreiskategorienPreise
8,00 €
4,00 €
Veranstaltungsort: Hörsaal H, Gebäude I1
Nein
Keine Verknüpfung
Die Kunsttherapeutin Antje Kruse berichtet am 10. Januar in der Medizinische Hochschule über ihre Arbeit.
Es wurden keine Objekte verknüpft.
07.09.2015 15:12