HannoVersity

Mit der neuen Reihe HannoVersity lädt die Initiative Wissenschaft internationale und deutsche Studierende ein, "über den Tellerrand der Hochschule zu schauen".  Im Wintersemester gibt es jeden Monat die Gelegenheit zum Perspektivwechsel.  

Willkommenskultur

Wird in Hannover großgeschrieben: Willkommenskultur für ausländische Studierende

Ziel der Reihe ist es, an unterschiedlichen Orten in der Stadt und an den Hochschulen, in lockerer Atmosphäre Einblicke in andere Forschungsdisziplinen zu bekommen und internationale Kontakte und Netzwerke über das eigene Hochschulleben hinaus auf- und auszubauen.

Programm im Wintersemster 2017/18

Sieben Einladungen gibt es in diesem Wintersemester. Das Studentenwerk Hannover erwartet Gäste zu den Wohnhausmusiktagen. Das Senior Student Partnership Projekt der Leibniz Universität lädt ein zum vorweihnachtlichen Plätzchen backen. In der Hochschule für Musik, Theater und Medien gibt es ein ERASMUS Konzert. Die Medizinische Hochschule und Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover führen durch ihre Skills Labs. Und schließlich wird  im Niedersächsischen Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung (Nife) der Frage auf den Grund gegangen: „Biomedizintechnik – Was ist das?“

November der Wissenschaft 2018

Im Wintersemester 2018/2019 präsentiert sich Hannoversity anders. Es gibt kein eigenständiges Programm, aber dafür den November der Wissenschaft. Vom 1. – 21. November gibt es in diesem Jahr wieder bei über 150 Veranstaltung an über 70 Orten die Möglichkeit, Einblicke in Studium, Forschung und Wissenschaft zu bekommen und dabei auch hinter die Fassade anderer Hochschulen zu blicken. Besonders ist in diesem Jahr, dass einige Veranstaltungen sowohl auf Deutsch und Englisch oder ausschließlich auf Englisch stattfinden.

November der Wissenschaft

Auftakt im Neuen Rathaus

Am 1. November 2017 startete Oberbürgermeister Stefan Schostok die Reihe HannoVersity im Neuen Rathaus. Gemeinsam wurde das Rathaus erkundet (Führung auf Deutsch und Englisch). Anschließend hat die Landeshauptstadt ein zu einem "get-together" bei Getränken und Snacks eingeladen.

Auftaktveranstaltung im Neuen Rathaus

Hannoversity Auftaktveranstaltung

Bilder vom HannoVersity-Auftakt

Bei der ersten Ausgabe der Veranstaltungsreihe am 1. November gab es regen Austausch zwischen internationalen und deutsche Studierenden im Neuen Rathaus. Eröffnet wurde die Reihe von Oberbürgermeister Stefan Schostok.

Handlungsprogramm zur "Willkommenskultur für internationale Studierende"

HannoVersity ist Teil des Handlungsprogramms "Willkommenskultur für internationale Studierende". Zwei Jahre lang hat  Hannover als Pilotregion strategische Ziele und Projekte erarbeitet, um die Willkommenskultur für internationale Studierende zu verbessern. Mit dabei: Hochschulen, Studentenwerk, Agentur für Arbeit, Gesellschaft für Bauen und Wohnen und Landeshauptstadt Hannover. 64 Maßnahmen wurden entwickelt in den Handlungsfeldern Wohnen, Studienfinanzierung, Integration, Diversity und Antidiskriminierung, Perspektiven – Bleiben oder gehen? sowie Hochschulzugang für geflüchtete Menschen. Die Moderation des Prozesses lag in den Händen der Bertelsmann Stiftung.