Fische: Patienten ohne Fell

Die Abteilung Fischkrankheiten und Fischhaltung an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Ein Fischtierarzt? Was macht der denn eigentlich? Untersuchen, röntgen, schallen, impfen, manchmal sogar operieren, etwa beim Kaiserschnitt am Fisch.

Das Berufsfeld Fischtierarzt ist recht unbekannt, dabei gibt es einen großen Bedarf in Deutschland. Alle Betriebe die Fische halten, um sie als Lebensmittel zu verkaufen, sind auf sie angewiesen, hinzu kommen Aquarianer und private Fischhalter.

An der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover gibt es eine eigene Abteilung, die sich um die Gesundheit der Fische kümmert.

85