Videos

Wissenschaftslinie: Hochschulen, Labore, Institute - nur eine Station entfernt

So forscht Hannover transdisziplinär

Innovative Implantate werden immer wichtiger. In Hannover setzen Forschende aus der Medizin, Natur- und Ingenieurwissenschaft auf Transdisziplinarität. Gemeinsam werden verträgliche und infektionsresistente Implantate für Herz, Kreislauf, Audiologie, Orthopädie und den Dentalbereich entwickelt. Entlang der „Wissenschaftslinie“ und mitten im Forschungsstandort Hannover.

Gut verpackt mit Bachelor und Master!

Studiengang Lebensmittelverpackungstechnologie

Der innovative Bachelor-Studiengang Lebensmittelverpackungstechnologie (LMV) der Hochschule Hannover ist in Niedersachsen einzigartig. Jedes Wintersemester können hier maximal 25 Studierende  an den Start gehen. In der abfüllenden und verpackungsherstellenden Industrie besteht ein großer Personalbedarf an gut ausgebildeten Fachleuten. Das Studium vermittelt Kompetenzen in den Bereichen Lebensmitteltechnologie, Hygiene, Verfahrenstechnik, Packstofferzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen sowie ökonomische und ökologische Systemvergleiche von Verpackungen. Damit ergänzt dieser Studiengang die Bandbreite für angewandte moderne Technologie an der Hochschule Hannover. Der Masterstudiengang vertieft diese Kenntnisse. Wir haben Studierende des Bachelor- und Masterstudiengangs begleitet.

Am medizinischen Fortschritt mitwirken

Was erwartet Probandinnen und Probanden am Fraunhofer ITEM?

Um die Behandlungsoptionen bei Atemwegserkrankungen wie Asthma, Heuschnupfen oder COPD weiterentwickeln zu können, müssen die Unbedenklichkeit und die Wirksamkeit von neuen Medikamenten oder Therapieformen in klinischen Studien gezeigt werden. Hierfür sucht das Fraunhofer ITEM regelmäßig Probandinnen und Probanden. Was erwartet sie und wie gestaltet sich der Aufenthalt im klinischen Forschungszentrum CRC Hannover?

Idealer Standort für innovative Geschäftsentwicklungen

Der Wissenschafts- und Technologiepark Hannover

Mitten im Grünen, mit idealer Verkehrsanbindung und innovativen Nachbarn. Das Technologie Zentrum im Wissenschaftspark bietet für Startups ein optimales Gründungsparkett. Ein wichtiger Vorteil ist die Nähe zu international renommierten Forschungseinrichtungen, wie dem Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH), dem Institut für integrierte Produktion Hannover (IPH) und dem Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH). Drei Unternehmen zeigen, wie sie dieses besondere Klima für innovative Entwicklungen nutzen.

Neue Forschungs-, Anwendungs- und Geschäftsfelder

Optogenetik - Durch Lichtsignale Zellen steuern

Wie mit einem Lichtschalter Zellen aktivieren und deaktivieren? Die noch relativ junge Forschungsdisziplin Optogenetik, eine Verbindung von optischen Technologien und Life Science, hat das Potenzial viele Forschungsgebiete zu revolutionieren. Auf molekularer Ebene können lichtsensitive Zellen kontrolliert und gesteuert werden. Das hat Auswirkungen auf Fachrichtungen von der Molekularbiologie über die Medizin bis zur Lasertechnik und bietet darüber hinaus unendlich viele Anwendungsperspektiven. Die Pionierphase fängt gerade erst an. Umso wichtiger ist es mit Wissenschaftlern, Interessenten und Anwendern in einen Dialog über mögliche Innovationen, Geschäftsfelder und Absatzmärkte zu treten. In Hannover möchte das Laser Zentrum Hannover e.V. mit dem Innovationsforum Optogenetik (INOTEP) hierfür eine Keimzelle bilden.

Termine

Die Einrichtungen

GISMA Business School Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Studentenwerk Hannover Medizinische Hochschule Leibniz Universität Hannover Volkswagen Stiftung Landeshauptstadt Hannover Leibniz Fachhochschule Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Fachhochschule für die Wirtschaft Fraunhofer ITEM hannoverimpuls Kommunale Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen