Mehr Videos zu

Videos

Weiterbildung: Masterstudiengang Veterinary Public Health

Wurst ist uns nicht Banane

Der an der TiHo angebotene zweijährige, berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang Veterinary Public Health, VPH, richtet sich an Tierärztinnen und Tierärzte, die sich weiterbilden oder im Bereich des öffentlichen Veterinärwesens tätig werden wollen. Die Module sind einzeln oder als Ganzes belegbar. Nach einer anschließenden Masterarbeit kann der Titel Master of Science erworben werden. Das Studium ist flexibel konzipiert und kann auch berufsbegleitend absolviert werden.

Die PhoenixD Research School

Mit dem Exzellenzcluster PhoenixD zur Promotion

Der Exzellenzcluster PhoenixD (Photonics, Optics, and Engineering – Innovation Across Disciplines) unterstützt Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler mit seinem interdisziplinären Netzwerk bei der Promotion in einer der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts: den Optischen Technologien. Während der strukturierten Doktorandenausbildung an der PhoenixD Research School erwerben die Forschenden neben Fachwissen auch arbeitsplatzbezogene Schlüsselkompetenzen und qualifizieren sich so für eine berufliche Laufbahn in der Wissenschaft oder der Industrie.

Spürhunde erschnüffeln Proben SARS-CoV-2-infizierter Menschen

Schnüffelnd zur Coronadiagnose

Ein Forscherteam unter der Leitung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) hat in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr, der Medizinischen Hochschule Hannover und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf eine Studie mit acht spezialisierten Spürhunden der Bundeswehr durchgeführt, die mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierte Menschen erschnüffeln sollen. Die Hunde konnten zwischen Proben infizierter (positiver) und nicht infizierter (negativer) Individuen mit einer durchschnittlichen Sensitivität von 83 Prozent und einer Spezifität von 96 Prozent unterscheiden. Die Sensitivität benennt die Erkennung positiver Proben. Die Spezifität die Erkennung der negativen Kontrollproben.

20 Jahre Engagement für die nächste Generation an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF)

Musikalisch hochbegabte Kinder und Jugendliche brauchen eine außergewöhnliche Plattform zur Förderung ihrer Talente. Das hannoversche IFF feiert 2020 sein 20-jähriges Jubiläum unter den besonderen Herausforderungen der Corona-Pandemie. Prof. Martin Brauß und die Alumni Igor Levit, Elisabeth Brauß und Matvey Demin blicken zurück auf wichtige Erfahrungen und machen Mut für die Zukunft des IFF.

Einblicke in Förderprojekte anlässlich der Deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Wie fördert die Europäische Union Forschung und Bildung in Hannover?

Wie gewinnen wir Energie aus den Ozeanen am besten? Mit welchen Methoden kann Quarz ohne Gesundheitsbeeinträchtigung genutzt werden? Was hilft beim Lernen am Bildschirm und im Unterricht? Europäische Fördermittel unterstützen die Suche nach Antworten in Hannover – interdisziplinär und international vernetzt. Wir stellen drei Projekte vor – an der Leibniz Universität Hannover, dem Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin und der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover.

Termine

GISMA Business SchoolHochschule für Musik, Theater und Medien HannoverStudentenwerk HannoverMedizinische HochschuleLeibniz Universität HannoverVolkswagen StiftungLandeshauptstadt HannoverLeibniz FachhochschuleStiftung Tierärztliche Hochschule HannoverHochschule Hannover University of Applied Sciences and ArtsFachhochschule für die WirtschaftFraunhofer ITEMhannoverimpulsKommunale Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen